Außenwirtschaft Aktuell

Ausgabe Januar 2022


AFRIKA – Beratungsgutscheine für das Afrikageschäft

Mit einem Beratungsgutschein können kleine und mittelständische Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Deutschland bis zu 15 geförderte Berater- und Beraterinnentage in Anspruch nehmen, maximal dreimal pro Jahr.

BRASILIEN - Brasilien senkt Zölle für Solarzellen und weitere Produkte

Die Zollsenkungen gelten unter anderem für Solarzellen, verschiedene Hygieneprodukte, Segelboote und Teile von Nuklearreaktoren. Sie werden als Ausnahmen Brasiliens von dem gemeinsamen Zolltarif des Mercosur in die Ausnahmelisten Brasiliens integriert.

CHINA - Antidumpingzölle auf Einfuhren von Aluminiumkonverterfolie aus China

Die Europäische Kommission hat am 08.12.2021 endgültige Antidumpingzölle auf die Einfuhren von Konverterfolien aus Aluminium mit Ursprung in der Volksrepublik China eingeführt. Die Zölle liegen zwischen 15,4 % und 28,5 %.

EU – Europäische Lieferantenplattform

Über das AHK Industrial Suppliers Forum können sich deutsche Unternehmen und deren Einkäufer kostenfrei registrieren und gezielt nach passenden europäischen Lieferanten suchen.

EU - Neuer EU-Helpdesk für den Handel in der Östlichen Partnerschaft gestartet

Die Europäische Kommission hat am 16.12.2021 den Eastern Partnership Trade Helpdesk gestartet. Dieser soll Importeuren und Exporteuren in der EU und in den Ländern der Östlichen Partnerschaft neue Marktchancen eröffnen.
Der Helpdesk wurde in Zusammenarbeit zwischen dem von der Europäischen Union finanzierten Projekt EU4Business Eastern Partnership Trade Helpdesk und dem International Trade Centre (ITC) als Durchführungspartner entwickelt.

FRANKREICH – Anspruchsvolle Projekte bieten Chancen

Der französische Markt für Architektur- und Ingenieurdienstleistungen ist kein einfaches Pflaster. Aber er öffnet sich stärker für ausländische Büros mit besonderem Know-how.

MEXIKO - Mexiko erhöht Zölle auf Stahlprodukte befristet bis Juni 2022

Das mexikanische Sekretariat für Wirtschaft hat die Zölle auf Stahlprodukte erhöht. Damit setzt das Sekretariat ein bis Ende Oktober 2024 geplantes Zollabbauprogramm aus.

USA - USA investieren massiv in Hafenausrüstungen

In den Vereinigten Staaten werden Hochseehäfen ausgebaut. Daraus ergeben sich Geschäftschancen für den deutschen Maschinenbau, aber auch für Planer und Projektentwickler.

VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE - Kompetenzzentrum für Ernährung und Landwirtschaft

Das BMEL hat die Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer (AHK) zum 1. Oktober 2021 mit der Einrichtung eines „Kompetenzzentrums für Ernährung und Landwirtschaft“ für die Standorte Vereinigte Arabische Emirate (VAE), Oman, Katar, Kuwait und Irak beauftragt. Das Kompetenzzentrum dient als Informations-, Netzwerk und Beratungsplattform, sowie als zentrale Anlaufstelle für die Wirtschaft aus den Branchen Landtechnik, Getränke, Süß- und Zuckerwaren, Obst & Gemüse, Getreide/ Ölsaaten/ Mühlenprodukte, Fleisch/ Vieh/ Fisch, Sonstige Lebensmittel, Feinkost/ Bio/ Convenience Food, Milch/ Käse/ Eier, sowie Back- und Teigwaren.
Zu den Hauptaufgaben des Kompetenzzentrums gehören unter anderem:
• Schaffung von Markttransparenz (Sammlung, Bewertung, Kommunikation) für deutsche Unternehmen
• Unterstützung durch Dienstleistungen in den Bereichen Marktinformation und Markteintritt für deutsche Unternehmen
• Förderung der deutschen Landtechnik und Lebensmittel auf den Märkten (Veranstaltungen, Aktivitäten, Projekte)
• Kommunikations- und Kooperationsplattform mit lokalen Partnern (Netzwerk, Austausch) und Erweiterung der eigenen Datenbank
Im Rahmen der Kompetenzstelle wird Ende Dezember der erste Newsletter mit Infos zu Neuigkeiten, Veranstaltungen, Messen versandt. Der Newsletter wird ab sofort einmal im Quartal ausgesandt.  
Anmeldung zum Newsletter unter: agriandfood@ahkuae.com

VEREINIGTES KÖNIGREICH - Das ändert sich zum 1. Januar 2022

Auch nach dem Ende der Übergangsphase gewähren die Briten bisher zahlreiche einseitige Übergangsregelungen für Wareneinfuhren aus der EU. Einige davon laufen zum Jahreswechsel aus.

WELT - WTO Online-Plattform Trade4MSMEs gestartet

Die WTO Online-Plattform Trade4MSMEs ist am 2. Dezember gestartet und enthält handelsrelevante Informationen sowie kurze Leitfäden mit wichtigen Hinweisen zum Export und Import von Waren oder Dienstleistungen.