Pressemitteilung vom 11. Juni 2021

Versteckte Energie-Fresser aufgespürt

IHKs in Rheinland-Pfalz bilden 99 Auszubildende zu Energie-Scouts weiter
Die Energiepreise zählen in den Unternehmen zu den größten Kostentreibern. Immer mehr Betriebe investieren deshalb und gleichzeitig zum Schutz der Umwelt in Maßnahmen zu effizienterem Energieeinsatz und motivieren ihre Belegschaften zum sparsamen Umgang mit Ressourcen. Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz sensibilisieren deshalb bereits Auszubildende und bieten Jugendlichen die Weiterbildung zum „IHK-Energie-Scout“ an. Herausragende Projektarbeiten aus dem diesjährigen Wettbewerb zeichneten die IHKs am Donnerstag, 10. Juni, bei einer digitalen Preisverleihung aus.
Energie-Management ist für die Präsidenten-Sprecherin der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz, Susanne Szczesny-Oßing, ein Kernthema für die Betriebe: „An unserem Standort sind die kleinen und mittelständischen Unternehmen entscheidende Innovationstreiber. Doch in der jüngsten Konjunkturumfrage bezeichnete schon annähernd jeder zweite Betrieb die steigenden Energie- und Rohstoffpreise als Risiko für seine weitere Entwicklung. Das motiviert den Mittelstand zu großen Anstrengungen bei Energiewende und Klimaschutz. Mit dem Projekt Energie-Scouts wollen die IHKs Auszubildende frühzeitig an dieses Thema heranführen. Sie sollen einen Beitrag leisten, den Energieverbrauch und die Energiekosten nachhaltig zu senken.“ Szczesny-Oßing würdigte die jungen Teams: „Sie helfen durch Ihr Engagement, nachhaltiges Wirtschaften weiter zu fördern und verinnerlichen zugleich unternehmerisches Denken und Handeln als Fach- und Führungskräfte von morgen."
Insgesamt 99 Auszubildende aus 31 Unternehmen haben die vier rheinland-pfälzischen IHKs 2020 zu Energie-Scouts weitergebildet. „Wir setzen bei den jungen Mitarbeitern an, um frühzeitig einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie zu fördern. Gleichzeitig hilft das Projekt den Betrieben dabei, nachhaltig Kosten einzusparen“, erklärte Arne Rössel als Sprecher der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz.
Bei der digitalen Abschlussveranstaltung der IHK-Energie-Scouts 2021 präsentierten die Azubiteams ihre Projektarbeiten. Auf Plakaten stellten sie dar, welche Maßnahmen sie in ihren Betrieben zur Einsparung und zum effizienten Einsatz von Energie entwickelt oder optimiert haben. Das besondere Augenmerk der Besucher galt den acht besten Projekten. Aus diesen wählten eine Jury und das Publikum die drei Siegerprojekte aus, die von den Industrie- und Handelskammern mit einem Preisgeld von insgesamt 1.800 EUR gewürdigt wurden. Die Preisträger sind: 
  • 1.  Platz: Finzelberg GmbH & Co. KG, Andernach
    Projekt-Team: Julian Wohlgemuth, Fabian Rebiger, Alikaan Akdeniz, Alexander Neustedt und Mehmet Özdemir
  • 2.  Platz: Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Neuwied
    Projekt-Team: Enrico Dück, Amelie Milbrodt, Jérémie Fallait, Max Karowsky
  • 3.  Platz:  KBMT GmbH & Co. KG, Trierweiler
    Projekt-Team: Niklas Kersch, Daniel Palgen, Nico Fischer, Mathis Huwer
 
Bereits zum siebten Mal haben die IHKs in Rheinland-Pfalz diese kostenfreie Qualifikation angeboten, die sich aus zwei eintägigen Workshops und einer Projektarbeit im Unternehmen zusammensetzt. „Im praktischen Teil suchten die Auszubildenden ganz konkret nach versteckten ,Energie-Fressern` in ihren Betrieben“, erläuterte Szczesny-Oßing.
Die Ideen für die Unternehmensprojekte waren vielfältig und reichten von der Lokalisierung und Behebung von Druckluftleckagen über die Umrüstung auf energieeffiziente Beleuchtungssysteme bis hin zur optimierten Steuerung von Pumpen und Maschinen oder Aktionen zur Mitarbeitersensibilisierung. Die Nachfrage nach der Weiterbildung zum Energie-Scout ist weiterhin so groß, dass das Projekt im Herbst 2021 bereits zum achten Mal stattfinden wird. 
Azubiteams aus den acht folgenden Unternehmen stellten bei der Abschlussveranstaltung ihre Energieeffizienzprojekte vor: 
  • Daimler Truck AG, Wörth
  • Finzelberg GmbH & Co. KG, Andernach
  • InterPlan Ingenieure Becker GmbH, Trier
  • KBMT GmbH & Co. KG, Trierweiler
  • Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Neuwied
  • Reifenhäuser Blown Film GmbH, Worms
  • Tehalit GmbH, Heltersberg
  • THIMM Display GmbH, Wörrstadt
Pressekontakt: Melanie Dietz, Telefon 0151 50494069, melanie.dietz@rheinhessen.ihk24.de