BITT: Zuschüsse zu Beratungen zu Innovation und Technologietransfer Rheinland-Pfalz

Begutachtungen von technologieorientierten Fördervorhaben

Die Kosten zur Erstellung von Gutachten, wie sie mitunter im Rahmen von technologieorientierten Fördervorhaben vorgelegt werden müssen (z. B. InnoTop oder ZIM) werden bezuschusst.

Im Rahmen der FuE-Projektförderung mit "InnoTop" kann die ISB als Förderstelle auf Kosten des Antragstellers ein Gutachten anfordern, mit dessen Hilfe die Erfüllung der Förderkriterien, insbesondere die technischen, wirtschaftlichen, organisatorischen Risiken geprüft werden, z. B. zu technischer und wirtschaftlicher Machbarkeit sowie Potentialanalyse. Eine Begutachtung kann auch im Rahmen der Forschungsförderung mit "ZIM" oder anderen Förderprogrammen erforderlich sein.

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen KMU mit einer Betriebsstätte in Rheinland-Pfalz.

Voraussetzungen: Die Beratungsmaßnahmen müssen in rheinland-pfälzischen Betriebsstätten oder Niederlassungen durchgeführt werden und deren Ergebnisse dort zum Einsatz kommen.

Höhe der Förderung: Der Zuschuss beträgt 50% der förderfähigen Kosten, innerhalb von drei Steuerjahren in Summe max. 6.000 Euro Zuschuss (max. 15  x  8 Gutachterstunden).

BITT-Beratung und Antrag bei Ihrer IHK: Die Industrie- und Handelskammern und die Handwerkskammern des Landes beraten ihre Mitgliedsunternehmen zu BITT und nehmen den Antrag entgegen. Bewilligung und Auszahlung des Zuschusses erfolgt durch die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). Wird der Gutachter von der ISB beauftragt (Z. B. im Rahmen eine InnoTop-Förderung), muss bei diesem BITT-Förderbereich keine Bewilligungszusage der ISB abgewartet werden.

Zur Beratung und Beantragung einer BITT-Förderung nehmen Sie bitte mit einem unserer Ansprechpartner Kontakt auf.