Innovationsmanagement im Unternehmen

Normenreihe CEN/TS 16555

Die Normenreihe CEN/TS-16555 ist ein Leitfaden zur Einführung, Entwicklung und Aufrechterhaltung eines Innovationsmanagementsystems (IMS).
Sie beschreibt die hierfür grundlegenden Methoden und Innovations-Instrumente. Diese sind stets an die individuellen betrieblichen Gegebenheiten anzupassen.
Eine Übersicht über die Methoden und Instrumente der Normenreihe CEN/TS 16555 bietet die IHK- Broschüre (01/2016): Innovationsmanagement - Innovationsmanagementsysteme in kleinen und mittleren Unternehmen | Wie Tagesgeschäft und Innovationsmanagement effizient ineinandergreifen.

Die Normenreihe CEN/TS 16555 kann nur kostenpflichtig bezogen werden.
Bezugsquelle: Beuth-Verlag, Berlin
Jeder Teil kann einzeln bezogen werden, auch in Englisch

Die Normenreihe CEN/TS 16555 besteht aus mehrerenTeilen:
Teil 1:     Innovationsmanagementsysteme
Teil 2:     Strategisches Wissensmanagement
Teil 3:     Innovatives Denken
Teil 4:     Management des geistigen Eigentums
Teil 5:     Kooperationsmanagement
Teil 6:     Kreativitätsmanagement
Teil 7:     Bewertung des Innovationsmanagement-Systems

Die Normenreihe CEN/TS-16555 wurde als Technische Spezifikation durch das Europäische Komittee für Normung (CEN) die Technische Spezifikation (CEN/TS) als eine künftige Norm zur vorläufigen Anwendung angenommen.
Sie ist nicht für Zertifizierungszwecke vorgesehen.