Aktuelle Information

5. Zentralamerika-Konferenz der deutschen Wirtschaft am 13.11.2018

Die Länder Zentralamerikas und der Karibik befinden sich wirtschaftlich im Aufwind. Jährliche BIP-Wachstumsraten von 2 % bis 6 % je nach Land spiegeln diese Entwicklung wider. Die Staaten investieren in die Infrastruktur, die Unternehmen erweitern und modernisieren ihre Kapazitäten und die Bevölkerung wächst.
 
In diesem günstigen Umfeld bieten sich vielfältige Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen. Diese lieferten 2017 Waren im Wert von ca. 1,5 Mrd. Euro nach Zentralamerika und können von einem Freihandelsabkommen der EU mit den Ländern der Region profitieren. Branchen wie die Energiewirtschaft, Umwelttechnik, Verkehr und Infrastruktur, Medizintechnik oder Verpackungstechnik fragen verstärkt hochwertige Produkte und innovative Lösungen nach.
 
Gemeinsam mit den Botschaften der sieben zentralamerikanischen Staaten und der Dominikanischen Republik laden wir Sie ein, sich über Geschäftsmöglichkeiten in diesen Ländern und über Strategien für Markteintritt und –bearbeitung zu informieren. Nutzen Sie die Chance zum persönlichen Austausch mit den diplomatischen Vertretern aus Zentralamerika und mit Experten und Unternehmern mit Erfahrung vor Ort.
 
Die Konferenz wird veranstaltet von der Lateinamerika-Initiative der deutschen Wirtschaft (LAI) unter Federführung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) in Zusammenarbeit mit der deutschen Auslandshandelskammer (AHK) für Zentralamerika und die Karibik. Die IHK Pfalz in Ludwigshafen am Rhein ist dieses Jahr Gastgeber der Konferenz, die bereits zum fünften Mal stattfindet.

Informationen und Anmeldung unter www.pfalz.ihk24.de/event/149113717