Ernüchternde Ergebnisse

DIHK veröffentlicht "Going International" 2019

(14.03.2019) Mit Blick auf die ernüchternden Ergebnisse der vorgelegten Umfrage "Going International" plädiert Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), für Verbesserungen der Rahmenbedingungen in Deutschland.
Für die Erhebung "Going International" hatten die Industrie- und Handelskammern 2.100 auslandsaktive Unternehmen mit Sitz in Deutschland befragt. Nur noch 15 Prozent der international tätigen Betriebe erwarten demzufolge eine Verbesserung ihrer Auslandsgeschäfte, ebenso viele rechnen mit einer Verschlechterung. Damit erreicht der Erwartungssaldo einen Nullpunkt und den niedrigsten Wert seit der Finanzkrise. Ein Jahr zuvor betrug der Saldo aus positiven und negativen Bewertungen noch plus 15 Prozentpunkte.
Die Ergebnisse der IHK-Unternehmensumfrage „Going International 2019“ stehen für Sie hier als Download bereit.