Pressemitteilung

AHK World Business Outlook" Herbst 2017: Positive Geschäftslage deutscher Unternehmer im Ausland

24. November 2017. Die dynamische Weltwirtschaft sorgt für gute Geschäfte bei deutschen Unternehmen im Ausland. Das trifft auch auf Unternehmen in Rheinland-Pfalz zu. Der aktuelle „World Business Outlook" der deutschen Auslandshandelskammern (AHKs), an dem rund 3.000 deutsche Unternehmen teilgenommen haben, bestätigt dies.
„Das anziehende Wachstum der Weltwirtschaft sorgt für gute Geschäfte bei deutschen Unternehmen im Ausland. Die aktuelle Geschäftslage und die Erwartungen der deutschen Unternehmen und Mitgliedsfirmen der AHKs bleiben auf hohem Niveau. Davon profitiert natürlich auch die rheinland-pfälzische Wirtschaft“, so Volker Scherer, Sprecher International der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHK). „Der Aufschwung weltweit steht auf vielen Säulen – aber er bleibt risikobehaftet. So entwickelt sich die Konjunktur in vielen Ländern nur schleppend. Politische Krisen und Unsicherheiten über die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen gefährden oder verhindern eine insgesamt noch bessere Entwicklung.“
Laut Scherer sorgen der anstehende Brexit, zunehmende Handelsbarrieren und Sanktionen sowie handelskritische Äußerungen und Handlungen der US-Regierung für Kopfschmerzen bei den von funktionierenden Handelsbeziehungen abhängigen Unternehmen. Trotz dieser Risiken blickt die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz positiv auf das Auslandsgeschäft. Die Exporterwartungen der rheinland-pfälzischen Unternehmen sind mit 22 Prozentpunkten (Vorumfrage: 24 Prozentpunkte) weiterhin im deutlich positiven Bereich. Immerhin 30 Prozent der befragten Firmen erwarten in den kommenden zwölf Monaten ihre Ausfuhren steigern zu können, während nur acht Prozent Rückgänge befürchten. Passend dazu wird der Auslandsabsatz lediglich von 28 Prozent der Unternehmen als wirtschaftliches Risiko wahrgenommen. 
„Ein Grund für den leichten Rückgang der Exporterwartungen ist die Aufwertung des Euro. Der Umfang geopolitischer und weltwirtschaftlicher Risiken spiegelt sich im Stimmungsbild der rheinland-pfälzischen Exportwirtschaft dagegen bislang nur bedingt wider“, so Scherer.
Die Ergebnisse beruhen zum einem auf der "AHK World Business Outlook"-Befragung durch die deutschen AHKs mit Antworten von rund 3.000 deutsche Unternehmen, Niederlassungen und Tochtergesellschaften sowie Betriebe mit engem Deutschlandbezug, zum anderen auf der Konjunktur-Befragung der rheinland-pfälzischen IHKs, an der rund 1.000 Unternehmen aus ganz Rheinland-Pfalz teilgenommen haben. Beide Befragungen wurden im Herbst 2017 durchgeführt.